Präventionsvideo für Eltern, Trainer und Kinder - Sexueller Machtmissbrauch im Sport

Gruppe junger Fußballer und Fußballerinnen vor dem Tor

In drei Filmen wird das Problem aus Sicht von Kindern, Trainern und Eltern beleuchtet. Anlass-Fall gibt es zum Glück aber keinen.
VFV-Präsident Horst Lumper hat die Initiative persönlich ins Leben gerufen – auch ohne Anlassfall sei der Fußballverband mit der Problematik schon konfrontiert gewesen, sagt Lumper bei der Pressekonferenz am Mittwoch. Dabei müsse es auch nicht sofort ein Straftatbestand sein, aber es müsse klare Verhaltensregeln geben, so Lumper.

Während sich der VFV durch den boomenden Frauen-Fußball dem Thema verstärkt widmen will, gelten kleinere Trainingsgruppen als missbrauchs-anfälliger. Dunkelziffern gibt es für Vorarlberg keine, aber in Deutschland werden jährlich rund 10.000 Übergriffe im Sport gezählt.

Mitglied seit

1 Jahr 9 Monate
Portraitbild Oliver Mattle

Georg Margreitter

Portraitbild Georg Margreitter
Projektpate

Für mich ist es eine Herzensangelegenheit die Schirmherrschaft für dieses Projekt zu übernehmen. Es ist wichtig den Vereinen und somit auch den Kindern, eine umfangreiche Unterstützung anzubieten. Nicht nur um Talente zu fördern, sondern besonders auch um Werte wie Fairness und Spaß am Sport zu vermitteln. Ich glaube sehr an das Projekt und bin überzeugt davon, dass es sich nachhaltig positiv auf den Fußball im Ländle auswirken wird.